3. Adventsgewinnspiel - Über das Leben



Ich erinnere mich gern an meine Kindheit zurück, gerade weil sie noch gar nicht lange her ist. Es gibt Dinge, die haben sich über die Jahre verändert, während andere noch für Jahrzehnte bleiben werden.
Damals in der Grundschule haben wir in der Vorweihnachtszeit jeden Morgen eine Weihnachtsgeschichte vorgelesen bekommen. Außerdem hat jeder Schüler eine Kleinigkeit verpackt und mit in die Klasse gebracht. Mit dem Losverfahren wurde jeden Tag ein Schüler oder eine Schülerin ausgewählt, die sich ein Geschenk aussuchen durfte. Wir nannten das "Julklapp", was so viel bedeutet wie "Wichteln". Wenn wir früher Schulschluss hatten, bin ich aus der Schule rausgelaufen und habe mit der Telefonkarte in einer Telefonzelle, die damals noch gelb waren, meine Mutter angerufen.
Ich erinnere mich daran zurück, dass ich mit meiner Mutter in einer Show von Tabaluga und eine Show von der Sesamstraße war. Auch weiß ich noch, dass ich den ersten Digimonfilm im Kino gesehen und den ersten Pokemonfilm auf einer Videokassette gehabt habe. Ich erinnere mich daran, dass ich im Vorfilm geweint habe, als Glurak mit dem Kopf in dem Rohr feststeckte und als Ash im Hauptfilm versteinert wurde, weil er sich zwischen die kämpfenden Pokemon stellte. Ich erinnere mich daran, dass ich mir den Film "Bambi" nie anschauen wollte, weil ich wusste, dass die Mutter erschossen wird.
Ich erinnere mich aber auch an viele lustige Dinge. Im Kindergarten haben wir immer Wachsmedaillons gemacht und auf einem meiner Kindergeburtstage habe ich die Schlagsahne auf dem ganzen Tisch verteilt, weil sie sich zunächst nicht sprühen lassen wollte, dann aber plötzlich doch. Ich erinnere mich, wie ich bis um 2 Uhr nachts mit meinen Freunden die Sandkiste umgegraben haben, während unsere Eltern noch mit Nachbarn gequatscht haben und ich weiß, dass unsere Eltern jemanden beauftragt haben, der das riesige Loch noch in der selben Nacht zuschütten sollte, weil sie Angst hatten, wir könnten darin verschüttet werden.
Irgendwann bekam ich mein erstes Handy. Es hatte noch eine Antenne und ein Zwei-Farben-Display sowie eine Prepaid-Karte, aber das war mir egal.
Das Leben geht weiter. Ich habe zwar bis heute nicht alle Bücher gelesen, aber Harry Potter gewann an Bedeutung in meinem Leben. Es war nicht nur die schöne Geschichte, die mich anzog, sondern auch mein eigenes Interesse, in das, was dort passierte. Eine ganze Zeit lang, war ich in einer Community unterwegs, durch die mein Wissen im Bereich Harry Potter, Hogwarts und Co. stieg. Zwar wurde ich irgendwann zu alt für die Community und abgesehen davon, hielten sich dort nur noch Idioten auf, aber die Filme habe ich bis zum Ende geschaut und komplett auf DVD. Es mag doof klingen, aber ich denke, dass Harry Potter ein prägender Teil in meinem Leben war, ist und bleiben wird. Die Filme habe ich anfangs mit einer Freundin meiner Mutter, die ich auch seit ich klein war kenne, im Kino gesehen. Später habe ich die Filme jedoch mit anderen Freunden im Kino gesehen.
J. K. Rowling arbeitet derzeit mit Warner Bros. an einem neuen Film, der zwar indirekt mit der Welt um Harry Potter zu tun hat, aber deutlich vor seiner Zeit spielen soll. Es soll um das Buch "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" gehen. Der Film soll die Geschichte des Tierforschers Newt Scamander darstellen, der in der Harry Potter-Reihe als Autor des oben genannten Lehrbuches genannt wird. Ich für meinen Teil bin gespannt auf den Film und werde ihn mir sicherlich ansehen. Noch gibt es jedoch keinen Termin für den Kinostart.
Das Leben geht weiter. Die Schule wird immer anspruchsvoller. Man verbringt mehr Zeit mit dem Lernen - zumindest sollte man das -, verfolgt andere Interessen und widmet sich anderen Dingen. Man wird älter, bekommt andere Aufgaben und Pflichten auferlegt. Man arbeitet auf den Schulabschluss hin, um anschließend möglichst frei wählen zu können, was man im Leben machen und werden will. Man hat es selbst in der Hand, man muss es nur rechtzeitig sehen und sich darum bemühen.
Alles im Leben entwickelt sich. Früher fuhr man Bobbycar, später Fahrrad, jetzt kann man den Führerschein erwerben und Auto fahren. Vielleicht können die Autos irgendwann fliegen, vielleicht gibt es irgendwann noch ganz andere Möglichkeiten. Freunde kommen und gehen, manche bleiben länger, manche nur kurz, andere für immer. Man wird größer und älter. Dinge, die man früher gemacht hat, macht man schon lange nicht mehr. Serien und Filme, die man früher gesehen hat, schaut man nicht mehr. Was bleibt, sind Erinnerungen. Auch wenn man manche Dinge vergisst - und ich bin mir sicher, das tut jeder -, bleiben doch viele Erinnerungen immer im Gedächtnis. Man hat schon vieles erlebt. Und es wird noch so viel mehr dazu kommen. Neue Menschen, neue Erfahrungen, neue Situationen. Man wird älter und das Leben öffnet eine neue Tür, in der abertausende Dinge nur darauf warten, eine deiner Erinnerungen zu werden.
Was hat sich seit eurer Kindheit verändert? Woran erinnert ihr euch gern zurück? Schreibt es in die Kommentare! Ich bin gespannt! :)

Heute möchte ich eine Kindheitserinnerung mit euch teilen. Deshalb gibt es zum 3. Advent den 3. Teil von Harry Potter auf DVD. Diesmal wird es ganz einfach: Findet heraus, in welchem Unterrichtsfach an der Hogwartsschule für Hexerei und Zauberei das in diesem Artikel beschriebene Lehrbuch verwendet werden könnte und schickt die Lösung über das Kontaktformular. Es kommt noch besser!
Jede 3. richtige Einsendung wird gleich 3x in den Lospott geworfen! Mit etwas Glück könnt ihr eure Gewinnchance also verdreifachen! Hier noch einmal das wichtigste zusammengefasst:
- gewinnt Harry Potter und der Gefangene von Askaban auf DVD (ORIGINALVERPACKT)
- jede dritte, richtige Einsendung verdreifacht eure Gewinnchance
- Einsendeschluss ist Montag, der 16. Dezember 2013, um 15:00 Uhr
Achtung: Mehrfacheinsendungen sind unerwünscht und ungültig. Der Gewinner wird per E-Mail benachrichtigt. Bitte beachtet, dass ich eure Adressdaten benötige, wenn ihr gewonnen habt. Diese werden nach Gewinnerermittlung per E-Mail eingefragt. Ihr solltet also nur teilnehmen, wenn ihr im Falle eines Gewinnes bereit seid, eure Adressdaten preiszugeben. Die Datenschutzbelehrung des Gewinners erfolgt ebenfalls per E-Mail.

1 Kommentar:

  1. Eine schöne Geschichte :) Es gibt so viele Erinnerungen aus meiner Kindheit und Harry Potter ist definitiv eine der schönsten :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen