Amazon Prime + Lovefilm = Amazon Instant Video

 

Kostenlose Lieferung am Folgetag, ein eBook im Monat gratis und unbegrenzt deine Lieblingsserien und -filme online sehen - Das ist Prime Instant Video! Hier könnt ihr den Service kostenlos ausprobieren! Ich habe den Service auf Herz und Nieren geprüft!

Der Onlinehandel Amazon erweitert seine Angebotspalette in Deutschland. Die Amazon-Prime-Mitgliedschaft wird um den Lovefilm Video on Demand (VoD)-Service erweitert. Ab dem 26. Februar 2014 sind die beiden beliebten Mitgliedschafts-Programme in Deutschland kombiniert. Das Ergebnis:

Amazon Instant Video

Amazon Instant Video ist nicht der erste derartige Service auf dem Markt. Ähnliche Services wie maxdome kosten 7,99€ im Monat (hochgerechnet etwa 96 Euro im Jahr). "Ungeschlagen günstig", schwärmt Amazon-Geschäftsführer Ralf Kleber vom neuen Service. Dabei kostet auch die Prime Instant Video Mitgliedschaft 7,99€ im Monat.
Den erweiterte Service - also die Amazon-Prime-Mitgliedschaft inklusive Amazon Instant Video - gibt es aber im jährlichen Spar-Abo. Für nur 49 Euro im Jahr (das sind nur 4,08€ im Monat) werden dem Kunden Serien aus dem TV, Blockbuster, Filme und Kinohits angeboten - ohne Limit.
Amazon revolutioniert so das Streaming, also das direkte Wiedergeben von Film und Ton, ohne eine Kopie der Medien beim Nutzer anzulegen. Prime Instant Video beinhaltet dabei bereits die Gebühr für die Amazon Prime Mitgliedschaft, die bekanntlich 29 Euro im Jahr beträgt.

Doppelt günstig - zumindest wenn man beide Dienste nutzt

Die Idee basiert auf dem Konzept des Amazon-Tochterunternehmens Lovefilm, dessen Bestände in Kürze ausgebaut werden sollen. Der Streaming-Chef Christoph Schneider legt besonderen Wert darauf, Filme auch in der Originalfassung zeigen zu können. Außerdem solle es möglich werden, manche Filme schon vor der Ausstrahlung im TV zu sehen. Ebenfalls Teil des Angebots sollen von Amazon produzierte Sendungen wie "Alpha House" werden. Man könne damit rechnen, dass sich die Anzahl der von Amazon produzierten Serien in Zukunft erhöhen wird, sagte Ralf Kleber.

Der neue Service nimmt aber auch die Rolle einer Online Videothek ein. Über 25.000 Titel soll es außerhalb des monatlichen oder jährlichen Abos im Amazon Instant Video Shop zu leihen und kaufen geben.

Ein Manko weist der neue Service jedoch auf:  Eine einfache Amazon-Prime-Mitgliedschaft scheint es nicht mehr zu geben. Wer also nur den schnellen und kostenlosen Premiumversand beziehen möchte, auf die Filme jedoch verzichten kann, geht leer aus.

Streaming auf dem Fernseher, dem PC, der Konsole, dem Tablet...

Zugriff auf den Streaming-Dienst erhält man natürlich nicht nur über den Computer. Internetfähige Fernseher, Spielekonsolen von Sony, Nintendo und Microsoft, Kindle-Tablets, iPad oder iPhone. Die Möglichkeiten scheinen schier unbegrenzt. Einzige Einschränkung: Eine Internetverbindung ist unumgänglich, zumindest meistens. Offline könne man den Dienst vorerst nur auf dem Kindle Fire nutzen, so Christoph Schneider. Auch Nutzer des Apple TV sollen vorerst warten müssen. Instant Video liefe dort noch nicht, man befinde sich noch in der Einführungsphase, wo die Arbeit erst anfinge, erklärte der Geschäftsführer.

Netze raus, Kunden rein!

Schon mehrere Monate kursieren Gerüchte, Amazon würde an einer eigenen Hardware arbeiten. Vorstellbar wäre eine Spielekonsole mit Android-Betriebssystem. Prime Instant Video lockt mit einem unschlagbaren Preis und vielen zusätzlichen Angeboten. Neukunden können den Dienst 30 Tage kostenlos testen! Auch die Konkurrenz lockt mit derartigen Angeboten, denn schon auf der Startseite von Maxdome wird mit einem kostenlosen Probemonat geworben. Während der gesamten Laufzeit ihrer Mitgliedsschaft, mindestens aber bis zum 01. Mai, sollen Bestandskunden, die bereits Prime-Mitglied sind, den Dienst ohne Zuzahlung nutzen können. Natürlich erhofft Amazon sich so, schnell einen rasanten Zulauf zu verzeichnen und sich von der Konkurrenz abzuheben. Zu Beginn lockt das Unternehmen zusätzlich mit Extra-Rabatten. 

Wie finde ich die Idee von Prime Instant Video?

4,08€ im Monat für kostenlosen Premiumversand am nächsten Tag und Zugriff auf eine riesige Datenbank von Filmen und Serien klingen verlockend. Tatsächlich lohnenswert ist der Service jedoch nur, wenn man ihn dementsprechend nutzt. Eine Bestellung im Monat und jedes Wochenende eine Serie schauen, reicht da nicht unbedingt aus. Positiv zu betrachten ist das Angebot als solches, das sich von seiner Konkurrenz abhebt und mit einer großen Auswahl lockt. Zu bemängeln ist in jedem Fall der Verlust der normalen Prime-Mitgliedschaft für Kunden, die zwar regelmäßig bestellen, den Streaming-Dienst jedoch nicht nutzen.

Überblick verloren? Das komplette Angebot in der Übersicht:

Der Ausgangspunkt: Lovefilm DVD Verleih - Flatrate 1 - Unbegrenzt DVDs und Blu-rays im Verleih, jedoch nur eine Disc zur Zeit. Keine Porto- und Überziehungsgebühren und monatlich kündbar für 7,99 Euro im Monat.

Amazon Instant Video Shop - Über 25.000 Filme und Serienepisoden im Einzelabruf wie in einer Videothek leihen oder kaufen, kein Abo, keine monatliche Gebühr. Die Preise können abhängig vom gewünschten Artikel variieren. Zugang zu den neusten Kino-Hits Gravity, Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen  und Serien wie Games of Thrones und House of Cards.

Prime Instant Video - Unbegrenzter Zugriff auf über 12.000 Filme und Serienepisoden, monatlich kündbar. Der Service kostet 7,99€ im monatlichen Abo (inkl. MwSt.) und ist monatlich kündbar.

Amazon Prime inkl. Prime Instant Video - Bei Bestellungen über amazon gratis Premiumversand am nächsten Tag möglich, Zugriff auf die Kindle-Leihbibliothek, sowie ein eBook im Monat gratis. Zusätzlich unbegrenzter Zugriff auf über 12.000 Filmtitel und Serienepisoden für 49 Euro im Jahr (4,08€ im Monat). Es warten Filme wie Star Trek into Darkness, Ich - einfach unverbesserlich   oder Men in Black III. Zusätzlich stehen Serien wie Breaking Bad und The Big Bang Theory, sowie die Serien-Hits Revenge und Scandals zum Streaming bereit. Prime Instant Video bietet auch die Möglichkeit, Eigenproduktionen von Amazon wie Alpha House und demnächst auch Betas zu streamen.

Noch nicht überzeugt? Prime Instant Video im Test

Die Anmeldung: Ich würde euch nichts vorstellen, was ich nicht auch getestet habe! Hier könnt ihr den Service ebenfalls kostenlos ausprobieren. Doch gehen wir zunächst den Test durch:













Ein Klick auf den Link führt euch zu einer Seite, die dieses Bild enthält. Nun klicken wir auf  "Jetzt 30 Tage testen"!

Auf dem nächsten Bild wird verlangt, dass wir ein Paket wählen. Keine Angst, ihr müsst den angezeigten Preis nicht sofort bezahlen, es wird lediglich abgefragt, welches Paket ihr nach dem kostenlosen Probemonat gerne nutzen würdet. Im Grunde ist es völlig egal, welches ihr wählt, da wir nur den Probemonat nutzen wollen. "Weiter".
Auf der nächsten Seite verlangt man, eine Zahlungsmethode anzugeben. Zwar habe ich zunächst gezögert, doch nachdem ich mich in den FAQ schlau gemacht habe, habe ich diese angegeben. Die Kontodaten werden benötigt, um im Falle einer Verlängerung der Mitgliedschaft, das Geld einziehen zu können. Das passiert jedoch erst nach der Probemitgliedschaft und in unserem Fall gar nicht! Auf der nächsten Seite schnell noch eine Rechnungsadresse angeben, fertig! "Jetzt anmelden".



Wir wollen eben nicht, dass sich unsere Mitgliedschaft automatisch verlängert.














Unter "Ihr Konto → Ihre Amazon Prime-Mitgliedschaft verwalten → Mitgliedschaft verwalten" können wir die automatische Verlängerung unter "Mitgliedschaft beenden" deaktivieren. So endet unsere Mitgliedschaft nach dem kostenlosen Probemonat.

Nach der Anmeldung: Nun möchte ich gerne den ersten Film ansehen. Aus einer Auswahl von Filmen wähle ich zunächst über den Browser meines Computers einen Film. Nach dem Klicken auf "Jetzt ansehen" werde ich aufgefordert, Silverlight kostenlos zu installieren, Herausgeber: Microsoft - wird also in Ordnung sein -, geht schnell und einfach. Bevor man den Film sehen kann, muss man dann aber noch nie Nutzungsbedingungen durchlesen und akzeptieren.



Es werden die wichtigsten inhaltlichen Informationen wiedergegeben und Angaben zur Laufzeit und Besetzung gemacht. Nach einer kurzen Ladezeit startet der Film. Im Streaming-Player ist die Lautstärke narürlich regulierbar, Vollbildmodus kann gewählt werden oder der Player kann in einem neuen Fenster geöffnet werden. Filme und Serien werden in HD gestreamt und haben eine dementsprechend hohe Qualität.
Nun möchte ich einen Film über meine PlayStation 3 sehen. Zuerst muss man sich dafür die Amazon Instant Video App auf die PlayStation laden und sie installieren. Im Hauptmenü wurde die App unter "TV/Video-Dienste" direkt angezeigt. Download und Installation gehen schnell und ganz von allein. Anschließend müsst ihr euch einfach mit eurem Amazon-Konto auf eurer Konsole anmelden, schon ist eure Konsole registriert und ihr könnt auch dort streamen. Kurze Ladezeit am Anfang, schon läuft der Film.

Das Angebot: Prime Instant Video weist ein breites Spektrum an Serien und Filmen auf. Serien wie Fringe, Navy CIS, Stromberg oder 2 Broke Girls, Filme wie Jack Reacher, Snow White and The Huntsman oder Battleship, Kinderserien wie Bibi Blocksberg oder Benjamin Blümchen und Kinderfilme wie Madagascar 3, Happy Feet oder Herr der Diebe. Bei einer so großen Auswahl ist es selbsterklärend, dass man nicht alle Titel gleichzeitig ansehen kann. Die Lösung: Filme und Serien der Watchlist hinzufügen und jederzeit und von jedem Gerät abrufen!

Das Streamen: Das Abspielen der Filme läuft reibungslos und ohne Buffering. Qualität und Ton sind einwandfrei, es kann zwischen Vollbildmodus und Normalbild umgeschaltet werden, der Film lässt sich jederzeit pausieren, vor- oder zurückspulen.

Fazit und Bewertung: Zuletzt möchte ich aus alledem ein Fazit ziehen und den Service bewerten.

Kategorie Punkte


Preis-Leistungs-Verhältnis 7
Anmeldung 9
Angebot 9
Pakete 7
Qualität beim Streaming 10
Kundenfreundlichkeit 9


Gesamt 8,5



Beim Preis-Leistungs-Verhältnis muss ich leider drei Punkte abziehen. Ich finde es super, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt (monatliches Paket, jährliches Abo), doch ich muss bemängeln, dass eine einfache Amazon Prime-Mitgliedschaft nicht mehr möglich ist.
Die Anmeldung ist nicht besonders aufwändig. Dennoch muss ich einen Punkt abziehen, da man von Beginn an seine Kontodaten angeben muss. Natürlich ist das nachvollziehbar, wirkt aber zunächst abschreckend.
Das Angebot, also die Anzahl und Vielseitigkeit der angebotenen Filme und Serien, hat ebenfalls einen Punkt abgezogen bekommen. Zwar sind viele Serien und Filme vorhanden, andere Filme und Serien vermisse ich aber noch.
Die verschiedenen Pakete habe ich ebenfalls in diesem Artikel vorgestellt. Hier muss ich wieder drei Punkte abziehen, da eine "normale" Prime-Mitgliedschaft nicht mehr möglich zu sein scheint.
Die Qualität beim Streamen ist einwandfrei. Das Bild läuft ohne zu stocken, Zwischenspeichern gibt es nicht - volle Punktzahl.
Einen Punkt musste ich bei der Kundenfreundlichkeit abziehen. Ich finde, das "Deaktivieren der automatischen Verlängerung" zu versteckt.

Insgesamt finde ich die Idee jedoch gut. Hochqualitatives Streamen von teilweise richtig guten Titeln, der Verleih in der Online Videothek. Der größte und eigentlich einzige Nachteil: Die normale Prime-Mitgliedschaft wurde abgeschafft.
Ich für meinen Teil weiß, was ich in den kommenden Tagen tun werde, wenn mir zu langweilig werden sollte!


[Update 27.02.2014]

Amazon gab bekannt,  dass sie die Serie Ripper Street ins Sortiment von Prime Instant Video aufnimmt. Die Serie wurde bisher im BBC ausgestrahlt, im Dezember allerdings aufgrund von schlechten Quoten eingestellt. Amazon möchte die Dreharbeiten finanzieren und den Fans somit eine dritte Staffel ermöglichen, die im BBC erst viel später zu sehen sein wird.

 

→ Teste auch Du Prime Instant Video einen Monat kostenlos! ←




Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentare:

  1. Wow da nenne ich einen ausführlichen Testbericht, muss ich mir mal genauer anschauen und ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir mein Beitrag gefällt. Achte bitte darauf, dir automatische Verlängerung zu deaktivieren, damit es wirklich bei dem kostenlosen Probemonat bleibt. :)
      Viel Spaß beim Filme und Serien schauen! :)

      Löschen
  2. Aloha,

    wir haben deinen Beitrag auf unserer Facebookseite "blogARTig" verlinkt.
    Solltest du etwas dagegen haben, bitte laut schreien.

    Liebste Grüße
    blogARTig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs verlinken, ich habe absolut gar nichts dagegen und freue mich sogar darüber :)

      Löschen
  3. Uff... eine Menge Lesestoff, den Du hier gerade abgeliefert hast. Im Moment habe ich erstmal einen Schnelldurchlauf gemacht, werde nachher aber nochmal in Ruhe durchlesen. Ob ich so begeistert oder nicht begeistert bin... von dem Konzept amazons, weiß ich noch nicht sicher. Bisher habe ich zwar die Prime Mitgliedschaft, nutze aber Amazon kaum noch... ich werd mal in Ruhe darüber nachdenken...

    Vielen lieben Dank auf jeden Fall für den sehr ausführlichen Post...

    Liebst,
    Annie von ♥ Annies Beauty House ♥

    AntwortenLöschen