Die unsinnigsten Gesetze der Welt


Menschen haben sich an Gesetze zu halten, das ist nicht bloß in Deutschland so. Und da sich die Gesetze von Land zu Land oft gravierend unterscheiden, kommt mit der Zeit ein gewaltiger Gesetzeskatalog zusammen. Das lustige ist, dass es manchmal schwer fällt, ein Gesetz ernst zu nehmen.

Körperpflege

In Eureka, Kalifornien, ist es Männern mit Schnurrbart untersagt, eine Frau zu küssen.

In Israel ist samstags das Ausdrücken von Pickeln auf der Nase verboten.

In einigen Staaten der Welt ist es verboten, Bartattrappen zu tragen, wenn man in eine Gedenkstätte (z.B. eine Kirche) geht, weil man dadurch andere Menschen zum Lachen bringen könnte.

Wer in Boston mehr als zweimal im Monat ein Bad nimmt, macht sich strafbar.

Kinder, die aus dem Mund nach Zwiebeln riechen, dürfen in West Virginia nicht in die Schule gehen.

Sex und Liebe

In Australien ist der Beischlaf mit einem Känguru nur dann erlaubt, wenn man betrunken ist.

Im südasiatischem Staat Buthan ist es dem jüngeren Bruder nicht gestattet, Sex zu haben, wenn sein älterer Bruder noch Jungfrau ist.

In Florida ist es untersagt, öffentliche Mülleimer sexuell zu belästigen.

Küssen ist auf französischen Bahnübergängen untersagt.

Frauen, die von ihrem Verlobten verlassen wurden, wenn sie bereits in einer gemeinsamen Wohnung lebten, konnten bis 1998 Schadensersatz für den geleisteten Sex verlangen. §1300 des deutschen BGB, der dies besagte, fiel jedoch in den 90er-Jahren weg, da er gegen das Gleichheitsrecht des Grundgesetzes verstieß.

Männer namens Cohen dürfen in Israel keine geschiedene Frau heiraten.

In Sambia ist Oralverkehr verboten. Ein deutscher Tourist, der 2001 gegen dieses Gesetz verstieß, wurde zu 6 Jahren Haft verurteilt, obwohl er von diesem Gesetz nichts gewusst haben will.

Leben, Alltag und Sterben

In China darf man ertrinkenden Menschen nicht das Leben retten, weil dies ein Eingriff in ihr Schicksal wäre.

Rückwärtslaufen nach Sonnenuntergang ist in Devon, einem Dorf im Bundesstaat Connecticut, strengstens untersagt.

In Colorado ist es verboten, seinem Nachbarn den Staubsauger auszuleihen.

Wer im Staat Alabama eine Prise Salz auf die Eisenbahnschienen streut, kann vom lokalen Richter zum Tode verurteilt werden.

In Texas verlangt ein Gesetz von Kriminellen, ihr Opfer mindestens 24 Stunden vor der Tat schriftlich oder mündlich über die geplante Tat zu informieren.

In New York darf man nicht grüßen, indem man seinen Daumen in die Nase steckt und mit den anderen Fingern wackelt.

In Uruguay sind Duelle nur dann erlaubt, wenn beide Teilnehmer Blutspender sind.

In Kanada ist es verboten, ein Flugzeug während des Fluges zu verlassen.

Nimmt sich in New York jemand nach gerichtlicher Androhung der Todesstrafe das Leben, macht er sich strafbar. Bisher konnte jedoch keiner der derartigen Straftäter lebend gestellt werden.

Bis ins 19. Jahrhundert war Selbstmord in England strafbar. Wer einen erfolglosen Selbstmordversuch überlebte, wurde zum Tod durch Erhängen verurteilt.

Früher gab es in Russland ein Gesetz, das Züge dazu verpflichtete, anzuhalten, wenn nahe der Strecke ein schlafender Mensch zu sehen war. Der Zug musste dann stehenbleiben, bis der Mensch sein Nickerchen beendet hatte.

Auf Helgoland darf man weder Auto noch Fahrrad fahren (§50 StVO).

Die Landesverfassung von Hessen gestattet weiterhin die Todesstrafe. Da die Bundesverfassung dies aber verbietet, darf in Hessen niemand hingerichtet werden.

Geld und Kultur

Auf Hawaii ist es gesetzlich verboten, sich Geldmünzen ins Ohr zu stecken.

Wer in England eine Briefmarke kauft, die den König oder die Königin abbildet, darf diese niemals kopfüber aufkleben, weil dies als Hochverrat gesehen wird.

Das Ungeheuer von Loch Ness steht, sollte es wirklich existieren, seit 1934 unter Naturschutz.

Frauen, die Maria heißen, dürfen in Siena nicht als Prostituierte arbeiten.

Kleidung

Im US-Bundesstaat Kentucky darf eine Frau in Badeanzug einen Highway nur betreten, wenn sie mindestens von zwei Polizisten eskortiert wird oder sich zuvor mit einem Knüppel bewaffnet hat. Das Gesetzt tritt nur für Frauen in Kraft, die mehr als 90 aber weniger als 200 Pfund wiegen.

In Chicago ist es nicht erlaubt, im Schlafanzug angeln zu gehen.

Das Haus ohne Unterwäsche zu verlassen, ist in Thailand illegal.

In Florida ist es verboten, in einem Badezimmer die Kleider abzulegen. Nackt duschen fällt also flach.

Essen

In Trenton, im US-Bundesstaat New Jersey, ist es untersagt, seine Suppe zu schlürfen.

Frauen ist es in England nicht gestattet, in öffentlichen Verkehrsmitteln Schokolade zu essen.

Es gibt tatsächlich Städte, in denen es verboten ist, die Löcher aus den Donuts zu verkaufen.

Im Irak ist es verboten, sonntags Schlangen zu verspeisen.

Männer und Frauen

In Alabama darf ein Mann seine Frau nur dann verprügeln, wenn er dazu einen Stock benutzt, der nicht länger ist als sein Daumen.

In Detroit dürfen Männer ihre Frauen an Sonntagen nicht böse angucken.

Weibliche Singles haben männliche Junggesellen im Staat Illinois mit "Meister" anzusprechen.

Männer dürfen in Alabama nicht spucken, wenn eine Frau anwesend ist.

Witwen müssen in Tasmanien den Penis ihres verstorbenen Mannes als Kette um den Hals tragen.

Geben sich Mann und Frau in einem Hotel in North Carolina als Ehepaar aus, dann sind sie mit sofortiger Wirkung (zumindest nach Gesetz des Staates) legal verheiratet.

Um die Anzahl der nächtlichen Ruhestörungen in London zu verringern, wurde ein Gesetz verabschiedet, das einem Mann verbietet, seine Ehefrau nach 21 Uhr zu schlagen.

Weibliche Schaufensterpuppen dürfen in Liverpool, Großbritannien, nicht im Schaufenster be- oder entkleidet werden, da Kinder dies sehen könnten.

Sport und Freizeit

Tennisspielen ist auf den Straßen von Cambridge, Großbritannien, strengstens verboten.

In Deutschland darf man nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des zuständigen Amtes in Abwasserkanälen schwimmen.

In Japan ist Sonnenschein gesetzlich garantiert. Ein Hochhaus durfte deshalb nicht gebaut werden, weil sein Schatten zu groß gewesen wäre.

In Usbekistan ist das Billardspielen verboten.

2002 wurde in Griechenland ein Gesetz verabschiedet, das das Spielen von Videospielen (eingeschlossen sind auch Spiele auf dem Handy) in der Öffentlichkeit verbietet. So wollte man die Spielsucht der Jugendlichen reduzieren. Noch im selben Jahr wurde das Gesetzt jedoch wieder aufgehoben.


Wie ihr seht, gibt es viele Gesetze, bei denen man sich fragen muss: "Echt jetzt"?

Kennt ihr noch mehr verrückte Gesetze? Oder welches ist euer Favorit? Schreibt es in die Kommentare.

Kommentare:

  1. Hallo Kevin,

    im Westminster-Palast in England ist es gesetzlich verboten zu sterben.
    Britischen Parlamentariern ist es ebenfalls gesetzlich verboten im Parlament sterben.

    Die haben Probleme!?

    Freundliche Grüße
    Alexander

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da gab es mal eine Sendung über solche Gesetze. Hab mich teilweise weggehauen vor lachen. Manchmal denkt man sich echt, was in den Köpfer vor sich geht, die solche Gesetze machen.

    Aber tolles Thema ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ohje, da sind ja echt ein paar absurde Gesetze dabei! Bei manchen fragt man sich, wie die Leute nur auf sowas kommen! Da muss man ja aufpassen,wenn man ins Ausland reist ;) Nicht, dass man noch irgendein unsinniges Gesetz überschreitet!

    AntwortenLöschen