Love is a battlefield - Liebe beim zweiten Versuch



Bedeutet ein Beziehungsaus wirklich das Aus für eine Beziehung? Oder funktioniert die Liebe beim zweiten Versuch?


Wenn man sich trennt, bedeutet das nicht automatisch, dass auch die Gefühle für den oder die Ex erloschen sind. Oftmals stellt eben diese Tatsache uns für riesige Probleme - Trennungsschmerz, Liebeskummer. Was kann man tun, wenn die Gefühle nicht so richtig verschwinden wollen? Kann eine Beziehung im zweiten Anlauf besser funktionieren als im ersten? Schließlich hat man sich ja nicht ohne Grund getrennt, oder?

Psychologin Elisabeth Raffrauf aus Köln weiß, dass man sich das gut überlegen sollte. "Ich kann mir die Fragen stellen: Was hat dazu geführt, dass wir uns getrennt haben? Wurde ich sehr verletzt?" Ebenfalls zur Überlegung rät die Leiterin des Dr. Sommer-Teams der Bravo, Jutta Stiehler. 

Wichtig sei, dass man beim zweiten Anlauf darüber redet, was zum Bruch der ersten Beziehung geführt hat. "Wenn man es in der Hand hat, Dinge zu ändern, die zum ersten Bruch geführt haben, könnte man eine Chance haben, dass es besser klappt", so Stiehler. Wer weiterhin alte Probleme totschweigt, begibt sich auf dünnes Eis. Denn die alten "Macken" werden einem vermutlich wieder begegnen, man müsse lernen, damit zurecht zu kommen. Wichtig ist also das Gespräch. Gedanken und Gefühle sollten unbedingt angesprochen werden, nicht jedoch wenn man gerader verärgert ist. Ständige Kritik ist jedoch auch nicht das Richtige, man solle auch an der eigenen Toleranz arbeiten, um einige Sachen nicht mehr als so schlimm zu empfinden, wie man es früher getan hätte. 

Nötig ist eine Balance aus Nähe und Distanz


Mit dem zweiten Versuch musste sich auch der Paartherapeut Ferdinand Krieg aus Berlin schon häufiger auseinandersetzen. In seiner Therapie rät er zur erneuten Überlegung, um viel Klarheit zu schaffen. Wichtig sei auch die nötige Balance zwischen Nähe und Distanz. 

Das Paar wird häufig mit vielen Fragestellungen konfrontiert. 

"Was muss geschehen, damit nicht nur das Herz, sondern auch der Verstand ja sagt?"

"Wie schnell wollen wir uns wieder annähern?"

"Wodurch ist das Vertrauen zerstört worden und wie können wir es wieder aufbauen?"

Warum wünsche ich meinen Partner zurück?


Nicht immer basiert dieser Wunsch auf fortbestehenden Gefühlen. "Manchmal sind es Einsamkeit, Gewohnheit oder sexueller Notstand, die uns an einer vergangenen Beziehung festhalten lassen", weiß Bernd Böttger, Vorsitzender des Instituts für Paartherapie in Frankfurt am Main. Nicht zuletzt deswegen ist es unumgänglich, zunächst zu hinterfragen, warum man den oder die Ex zurück möchte. Oftmals fällt diese Sehnsucht stärker aus, je länger die vorangegangenen Beziehung angedauert hat. Herausfinden, ob ein zweiter Versuch eine Chance hat, kann man nur, indem man es ausprobiert. Nur so kann man der ewigen Frage entgehen, ob es noch einmal funktioniert hätte. 

Wichtiges auf einen Blick


  • • Sei dir darüber im Klaren, dass Probleme von früher nicht einfach verschwunden sind
  • • Sprich die früheren Konfliktpunkte offen an
  • • Die Beziehung soll weiterentwickelt, nicht wiederholt werden
  • • "Wie kann ich neue Seiten am Partner entdecken?"
  • • Übersät die Beziehung nicht sofort mit Alltag
  • • Gemeinsame Erinnerungen binden zusammen
Es kann jedoch auch ganz anders kommen, nämlich wenn der oder die Ex plötzlich jemand Neues hat. Dann kommt es häufig dazu, dass man seine Träume endgültig platzen sieht. Eifersucht und Wut sind klare Zeichen, dass man die Gefühle noch nicht vollkommen begraben hat. Man versucht, sich den/die Ex im Kopf schlecht zu machen. Wichtig sei, diese Gefühle zuzulassen. Sie seien Teil des Trennungsprozesses und somit vollkommen normal, bestätigt der Paartherapeut. Er rät jedoch dazu, sich mit den eigenen Zielen zu beschäftigen, anstatt den Ex-Partner zu beschuldigen. "Jeder trägt selbst die Verantwortung für seine Gefühle und kann daran arbeiten."

Funktioniert die Liebe beim zweiten Versuch?


Eine Studie belege zwar, dass ein Drittel der Deutschen einer Liebe keine zweite Chance geben würden, das bedeutet aber auch, dass zwei Drittel denken, dass die Liebe beim zweiten Versuch funktionieren könnte. Wichtig sei, so der Beziehungsexperte Eric Hegmann, die Ehrlichkeit mit sich selbst. Funktionieren kann es meiner Meinung nach nur, wenn beide Partner aus ihren Fehlern gelernt haben. Es ist wichtig, dass man gemeinsam über die Vergangenheit redet, die Probleme, die zur Trennung geführt haben, bespricht und daran wächst. Berücksichtigt man all die Aspekte, ist es sehr wohl möglich, einer Beziehung eine zweite Chance zu verleihen, die vielleicht sogar besser funktioniert als beim ersten Mal.

Quellen: freiepresse.de, welt.de, einzelundpaartherapie.de, t-online.de


Auch interessant:

1 Kommentar:

  1. Wow, mal ein Beitrag über Beziehungen, wo ich dir vollkommen zustimmen kann. =D Das hast du gut analysiert und zusammen getragen, denke ich. "sexueller Notstand" ist ja auch eine geile Formulierung vom Herrn Böttger. ^^

    AntwortenLöschen