Was feiern wir eigentlich an… Halloween?

„Süßes oder Saures!“ – Ja, aber… warum eigentlich? Was feiern wir an Halloween und warum verkleiden wir uns als Dämonen, Zombies und Hexen?

Was feiern wir am 31. Oktober eigentlich?

Am 31. Oktober 1517 schlug Martin Luther der Überlieferung zufolge seine 95 Thesen an die Tür der Wittenberger Schlosskirche und leitete somit die Reformation ein. Der 31. Oktober wird deshalb als Reformationstag gefeiert. In Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thürigen ist der Reformationstag ein gesetzlicher Feiertag. Die Bewohner der anderen Bundesländer können sich jedoch schon auf das Jahr 2017 freuen. Zum 500. Reformationsjubiläum soll der Reformationstag einmalig bundesweiter Feiertag sein.

Wenn am Abend des 31. Oktobers Menschen als Geister, Untote oder Hexen durch die Straßen laufen, hat das jedoch nichts mit den Thesen Martin Luthers zu tun. Denn seit den 1990er Jahren verbreiten sich die Bräuche von Halloween auch in Europa.

Was ist Halloween?

Der Begriff „Halloween“ leitet sich vom Englischen All Hollows‘ Eve ab und beschreibt den Abend vor Allerheiligen. All Hollows‘ Eve wird demnach in der Nacht vom 31. Oktober zum 01. November gefeiert. Der Brauch stammt ursprünglich aus Irland, wurde mit den Auswanderern im 19. Jahrhundert in die Vereinigten Staaten gebracht und verbreitet sich seit dem Ende des 20. Jahrhunderts auch in Europa. Insbesondere der ausgehöhlte und beleuchtete Kürbis und die verkleideten Kinder, die mit dem Spruch „Süßes oder Saures“ von Haus zu Haus ziehen, sollten jedem bekannt sein. Die Kelten vertrieben an diesem Abend mit großen Feuern und Verkleidungen die bösen Geister.

Warum verkleiden wir uns als Geister, Hexen und Zombies?

Dem keltischen Glauben nach versuchten die Seelen Verstorbener und böse Geister an diesem Abend auf der Erde Unterschlupf zu finden. Warum man sich an Halloween gruselig verkleidet, kann jedoch sehr unterschiedlich ausgelegt werden und ist noch immer umstritten. Eventuell verkleidet man sich möglichst gruselig, um die Seelen der Verstorbenen und den bösen Geistern Angst zu machen und so ihre Rückkehr auf die Erde zu verhindern. Die Kelten fürchteten aber auch, dem Tod in dieser Nacht so nah wie nie zu sein und verkleidetet sich eventuell deshalb so schaurig, um den Anschein zu erwecken, sie wären bereits gestorben. Oder die gruseligen Verkleidungen und das Laufen von Haus zu Haus sollen die Versuche der Seelen und Geister darstellen, auf der Erde Unterschlupf zu finden.

Warum eigentlich „Süßes oder Saures“?

Ursprünglich geht dies auf die englische Formel „Trick or Treat“ also „Streich oder Freude“ zurück. Die umherziehenden Kinder fordern mit diesem Spruch Süßigkeiten an den Türen und drohen quasi mit einem Streich, wenn sie keine bekommen. Auch dieser Brauch lässt sich auf den keltischen Glauben zurückführen. Viele Menschen legten kleine Gaben vor ihre Tür, um die Geister in dieser Nacht zu besänftigen.

Warum gibt es den ausgehöhlten Kürbis?

Der ausgehöhlte und beleuchtete Kürbis wird „Jack-O-Laterne“ genannt. Der irischen Sage zufolge war Jack O ein gerissener junger Mann, der dem Tod einen Streich spielte und sich so ewiges Leben erschwindeln wollte. Je älter er jedoch wurde, umso sehnlicher wünschte er sich den Tod. Da man ihn aufgrund seiner Streiche jedoch weder im Himmel noch in der Hölle haben wollte, gab der Teufel ihm ein Stück glühender Kohle aus dem Höllenfeuer, welches Jack O in eine ausgehöhlte Rübe legte. Mit dieser Laterne wanderte Jack O fortan durch die Dunkelheit und suchte das Totenreich.
Heutzutage wird statt der Rübe ein großer Kürbis verwendet. Um die bösen Geister fernzuhalten, wird in den Kürbis eine möglichst schaurige Fratze geschnitten.
Nun, möchte ich euch noch ein weiteres kleines Bild mit auf den Weg geben.
Kurz vor #Halloween so für den Hinterkopf. Sollten irgendwelche Kiddies anklopfen. (via Quantum Activist/ Facebook) pic.twitter.com/LtUTkTRB9W

— DRadio Wissen (@DRadioWissen) 29. Oktober 2015

Ich habe das Bild auf Twitter gefunden und wollte es euch auf gar keinen Fall vorenthalten! 🙂


Meine liebsten Halloweensprüche – Mehr als „Süßes oder Saures“

Halloween – Bist du ANGSTGEIL?

3 Gedanken zu „Was feiern wir eigentlich an… Halloween?

  1. Wow, sehr ausfühlich und gut beschrieben. Respekt.
    Ich habe deinen Blog eben erst entdeckt und muss ihn unbedingt folgen.
    Finde ihn sehr gut. Übrigends deine Hammer sind mega 😛

    Liebe Grüße, Tenzi

  2. Der kleine Cartoon am Ende ist ja drollig 🙂 Heutzutage muss man auf alles vorbereitet sein 😉 Wir waren gestern Abend auch im Dunkeln unterwegs, haben erschreckt, wurden erschreckt und haben ganz viel zum Naschen gesammelt 🙂 Bin gespannt, was unsere Freunde aus Amerika von ihrem Halloweenfest berichten werden!

    LG Jana

  3. "Deine Hammer sind mega" ? Ich glaube, ich kann dir nicht ganz folgen xD
    Es freut mich, dass dir mein Blog gefällt und ich hoffe, dass ich dich hier noch öfter zu Besuch haben werde! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.