Liebe auf den ersten Blick

Gibt es die Liebe auf den ersten Blick und kann so etwas wirklich funktionieren? Fest steht: Liebe ist eines der stärksten Gefühle, die ein Mensch fühlen kann, der erste Blick ein Cocktail der Eindrücke.

Ein Blick und wir erleben ein Glücksgefühl, das uns vom Hocker reißt. So in etwa stellen wir uns die Liebe auf den ersten Blick vor, denn so wird sie durch Filme und Co dargestellt. Doch wie funktioniert das in der Wirklichkeit? Bereits in der Antike wurde die Liebe auf den ersten Blick thematisiert. Der Sage nach wird man von Armors Pfeil getroffen und SCHWUPP ist man verliebt. Die alten Griechen hielten die Liebe auf den ersten Blick jedoch für eine Form des Wahnsinns und auf keinen Fall als Grundlage einer Beziehung.

Wenn wir uns auf den ersten Blick in jemanden verlieben, bedeutet das im Grunde, dass der erste Eindruck nicht nur stimmt, sondern perfekt zu sein scheint. Es ist das Zusammenspiel aus Gestik und Mimik, den Augen, dem Lächeln und des ersten Wortes. Verrückt aber wahr: Auch der Geruch könnte eine besondere Rolle spielen.

Wenn man sich gut riechen kann

Das Sprichwort „jemanden riechen können“ kommt nicht von ungefähr. Zum Ausdruck gebracht wird dabei die Zuneigung zu einer Person. Dabei kommt es weniger auf das Deodorant oder das Parfüm als vielmehr auf die Duftbotenstoffe – sogenannte Pheromone – an. Anhand des ganz eigenen Körpergeruchs finden wir unbewusst einen Partner, der auf keinen Fall mit uns verwand ist. Vereinfacht könnte man sagen: Je mehr sich der körpereigene Geruch des möglichen Partners vom eigenen unterscheidet, umso anziehender finden wir diesen. Kritiker sagen, da sei nichts dran, schließlich gäbe es ja auch die „Liebe auf den ersten Klick“. Also die Liebe auf den ersten Blick im Internet. Dass das Empfinden von Liebe nur über das Internet beziehungsweise über das Telefonieren entstehen kann, ist keine Unmöglichkeit.

Liebe auf den ersten Blick – Hält das?

Von Beziehungen á la „Es war Liebe auf den ersten Blick!“ hört man nicht häufig und das hat einen Grund. Oftmals ist es nämlich so, dass man der betroffenen Person gar nichts von seinen Gefühlen erzählt und es somit beim einseitigen Gefühl des Verliebtseins bleiben muss. Eine Beziehung kann aus einer Liebe aus dem ersten Blick nur hervorgehen, wenn der andere einen zumindest so interessant findet, dass er einen näher kennen lernen möchte. Nur so besteht die Möglichkeit, dass der andere die Gefühle irgendwann erwidern könnte, wenn er sich nicht auch auf den ersten Blick verliebt hat.
In der Praxis gestaltet sich das jedoch eher schwierig. Eine Umfrage bei Paaren zeigte, dass ein Großteil der Paare nicht durch die Liebe auf den ersten Blick basiert. Holländische Wissenschaftler gehen sogar soweit, Dass die Liebe auf den ersten Blick scheinbar doch nur eine Zeitersparnis ist, behaupten jetzt holländische Wissenschaftler. Paare, in denen die Liebe auf den ersten Blick eine Rolle gespielt hat, seien demnach unterschiedlicher in ihren Ansichten, hätten mehr Konflikte und seien insgesamt weniger zufrieden mit ihrer Beziehung. Eine Gefahr birgt die Liebe auf den ersten Blick noch:
Oft sehen die Partner nur das, was sie sehen wollen, die rosa-rote Brille trübt ihnen die Sicht. Oft scheitern solche Beziehung mit der Zeit an der Zeit. Die Partner lernen einander besser kennen und entdecken Störpunkte, die letztendlich zur Trennung führen.

Liebe auf den ersten Blick ist oberflächlich, oder?

Ich glaube, dass es die Liebe auf den ersten Blick im eigentlichen Sinne nicht geben kann – das wäre doch sehr oberflächlich. Deshalb müssen wir differenzieren: Es geht nicht um den ersten Blick sondern um den ersten Eindruck. Wichtig ist der Gesamteindruck während eines Augenblicks, nicht also rein optische Aspekte. Trifft der andere unsere Erwartungen entsteht bereits nach dem ersten Eindruck das Gefühl, das wir als Liebe auf den ersten Blick kennen.
Jeder, der jetzt sagt, dass eine solche Liebe nicht funktionieren kann oder Kindergartenkram ist, der irrt meiner Meinung nach. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es schnell gehen kann, wenn das Gesamtpaket stimmt. Beide Partner sollten jedoch auch innerhalb einer solchen Beziehung beachten, dass eine wirkliche Liebe Zeit benötigt. Man muss einander besser kennen lernen, sodass die Beziehung stabiler wird. Gemeinsame Erlebnisse innerhalb einer Beziehung festigen das Band zwischen den Partnern. Ein Besuch im Abenteuerschwimmbad, eine Eisskulpturenausstellung, ein Spaziergang im Zoo – das sind Augenblicke, die in Erinnerung bleiben und so etwas ist nicht nur am Anfang der Beziehung wichtig. Je besser man den anderen kennt, umso besser kann man auch mit Problemen und Streitigkeiten umgehen.

Fazit:

Auch wenn man sich auf den ersten Blick in jemanden verliebt hat, benötigt die Beziehung Zeit, um zu wachsen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut und genauso wenig kann man nach nur einem Tag einer perfekte Beziehung erwarten. Wichtig ist, dass beide Partner bereit sind, an der Beziehung zu arbeiten. Eine Beziehung – egal, ob sie auf einer Liebe auf den ersten Blick basiert oder nicht – braucht Zeit und ist kein statisches Konstrukt. Man muss immer wieder und immer weiter daran arbeiten und deshalb ist auch eine Beziehung mit Liebe auf den ersten Blick alles andere als eine Zeitersparnis.



14 Tipps für eine lange Beziehung

Ist Lieben Kopfsache?

Fernbeziehung – Kann das gutgehen?

Sehnsucht

Eifersucht

5 Gedanken zu „Liebe auf den ersten Blick

  1. sehr interessanter artikel!
    ich selbst finde ja liebe auf den ersten blick recht kitschig, obwohl es bei mir und meinem freund auch so war – und nun sind wir schon fast vier jahre zusammen 🙂
    ich finde auch sehr gut, dass du angesprochen hast, wie wichtig es ist, an einer beziehung zu arbeiten, viele vergessen das offenbar recht schnell

    lg
    Angy von Upside Down Kingdom

  2. Also jaaaa, die Liebe auf den ersten Blick gibt es.
    Bestes Beispiel, mein Mann und ich.
    Vor ca. 10 Jahren habe ich meinen Mann das erste mal gesehen und hab mich sofort in ihn verguckt. Aber erst 5 jahre später sind wir zusammen gekommen. Den vor 10Jahren waren ich auch gerade mal 14 *lach*.. Das wir uns dann doch gefunden habe, war auch nur zufallen und sind glücklick 😉

    Dein Text ist sehr schön geschrieben ..
    Und Rom wurde nicht an einem Tag erbaut? Wie kannst du das nur sagen 🙁 ^^

    Liebe Grüße

  3. Sehr schöner Post hast du da geschrieben.
    Ich denke es gibt Liebe auf den ersten Blick, ich finde es auch wichtig das beide Personen an der Beziehung arbeiten, den sonst geht es nur schief.

    LG Jasmin

    Lg Jasmin

  4. Ich schließe mich der Meinung von Zuckerwattezauberer an: Verliebtsein ja, Liebe jein. Ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen wies es bei mir war: Mir hat mein Freund vom ersten Moment an gut gefallen, er war also mein Typ. Beim "zweiten Blick" war ich verliebt, und zwar mit richtig vielen Schmetterlingen im Bauch. Aber wirklich von Liebe kann man meiner Meinung nach erst sprechen, wenn man schon einige Zeit länger zusammen ist. Schöne und nicht so schöne Momente geteilt hat, und sich dabei gegenseitig besser kennen und immer mehr lieben gelernt hat.
    Liebe Grüße, Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.