Mmmh… Lecker! – Hähnchen-Geschnetzeltes

Habt ihr schon Hunger? Heute wird es lecker! 

Heute stelle ich euch ein leckeres Hähnchen-Geschnetzeltes vor!

Die Vorspeise

Weißkohl, Möhren, Lauchzwiebeln, rote Paprika, verschiedene Blattsalate, verschiedene Gartenkräuter, Öl, Wasser
 
Bunter, knackiger Salat
 
Eine Lauchzwiebel abspülen, Endstücke entfernen und Lauchzwiebel in kleine Stücke schneiden.
Eine Möhre schälen und ein Stück vom Weißkohl in möglichst kleine Stücke schneiden (Stifte bieten sich an).
Verschiedene Blattsalate (ganz nach Belieben) waschen und Blätter zerpflücken.
Es kann natürlich nach Belieben weiteres Gemüse (etwa Tomaten, Radieschen) verwendet werden.
Einen kleinen Teil der Paprika in kleine Würfel schneiden.

MEIN TIPP: Paprika zunächst mit einem scharfen Messer „köpfen“, mit den Fingern vorsichtig in die Paprika greifen und das Mittelstück mit den Kernen entfernen. Sollten noch Kerne in der Paprika sein, diese mit Wasser ausspülen.

 

Gartenkräuter mit zwei Esslöffeln Öl und vier Esslöffeln Wasser verrühren und über den Salat verteilen.

Das Hauptgericht

 Paprika, Lauchzwiebeln, Champignons, 400g Hähnchenbrustfilet, 200ml Sahne, 150ml Gemüsebrühe, Tomatenmark, Reis
 
Hähnchengeschnetzeltes
 
Paprika, Lauchzwiebeln und Champignons waschen und schneiden, Hähnchenbrustfilet in kleine, mundgerechte Stücke schneiden.
Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch darin goldbraun braten, nach Belieben würzen, parallel Wasser für Reis zum Kochen bringen.
Frühlingszwiebeln und Champignons hinzugeben und anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig werden, Paprika hinzugeben und kurz anbraten.
2-3 Esslöffel Tomatenmark hinzugeben, vermengen und nach einigen Augenblicken mit der Sahne ablöschen.
Für 150ml Gemüsebrühe einen halben Teelöffel Pulver im Wasser verrühren, Brühe in die Pfanne geben.
Einige Zeit köcheln lassen, gelegentlich umrühren und
gegebenenfalls mit verschiedenen Gewürzen abschmecken.
Funktioniert natürlich auch völlig vegan mit Soja-Sahne und ohne Fleisch!

5 Gedanken zu „Mmmh… Lecker! – Hähnchen-Geschnetzeltes

  1. Deine Rezepte sehen wirklich lecker aus, da bekommt man doch gleich mal richtig Appetit. Bin leider nicht so die Köchin, wenn ich es versuche endet es leider nicht so gut. 😀

    Liebe Grüße
    jelaegbe.blogspot.de

  2. Ich kannte GRFRO vorher noch nicht, muss aber auch zugeben das mich solche Art an Produkte meist gar nicht sonderlich ansprechen. Zum einen achte ich nicht drauf ob die Dinge Vegan sind, oder auf andere Dinge achten, zum anderen Benutze ich genrell solche Art nicht ind er Küche :
    Aber das wie du es beschreibst und auch die Rezepte scheinen mir wirklich gut zu sein!

    Liebe Grüße,
    Bambi
    http://www.xfunkelmaedchen.blogspot.de

  3. Ich kenne die Marke noch gar nicht, aber ich finde es toll, dass sie alles auf rein pflanzlicher Basis herstellen und somit Vegetariern (wie mir) oder Veganern eine Ausweichmöglichkeit geben! Mit der Zeit kann es nämlich sehr anstrengend werden, solche Produkte zu finden.
    Bei Gelegenheit werde ich die Produkte auch selbst testen, mich sprechen sie auf alle Fälle an!

    Liebe Grüße, Franzi 🙂
    http://www.abinswunderland.blogspot.de

  4. Finde ich toll, bei dir mal was ganz anderes zu sehen! Falls du früher schon mal Rezepte gezeigt hast, hab ich das leider übersehen, aber diesmal finde ich es ganz toll! Gefro kenne ich noch von vor langer Zeit, da hatte ich mir mal ein kostenloses Probierpaket schicken lassen, ich kann mich aber leider nicht mehr daran erinnern, wie ich es fand. Toll, dass das auch für dich laktosefrei ist!
    Liebe Grüße
    Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.