Können Nahrungsergänzungsmittel den Schlaf verbessern?

Können Nahrungsergänzungsmittel den Schlaf verbessern?
Deep Sleep von ahead® – einschläferndes Ergebnis?

Ich schlafe oft nicht sonderlich gut und ich bin sicher: Du kennst das auch. Das Nahrungsergänzungsmittel Deep Sleed von ahead® verspricht genau das. Funktioniert das wirklich?

5 Lebensmittel, die guten Schlaf fördern

Der Lachs ist der beliebteste Speisefisch Deutschlands. Er ist jedoch nicht nur lecker und gesund, sondern fördert auch einen guten Schlaf: Die gesunde Omega-3-Fettsäure Decosahexaensäure fördert die körpereigene Bildung von Melatonin – dem „Schlafhormon“. Es ist in deinem Körper für den Tag-Nacht-Rhythmus zuständig und seine Ausschüttung sorgt dafür, dass du schläfrig wirst.

Zum Lachs empfehle ich an dieser Stelle Reis. Forscher aus den USA fanden nämlich heraus, dass 600 Gramm weißer Reis etwa vier Stunden vor dem Schlafengehen, dabei helfen sollen, schneller einzuschlafen. Die Kohlenhydrate im Reis regen die Tryptophan-Produktion des Körpers an. Tryptophan ist eine essentielle Aminosäure, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Sie ist der Grundbaustein für das Glückshormon Serotonin, welches wiederum an der Herstellung von Melatonin beteiligt ist. Übrigens sind auch Thunfisch oder Eier gute Tryptophan-Lieferanten.

Cashewkerne sind reich an Magnesium. Magnesium ist wichtig für deine Muskeln und ihre reibungslose Funktion – ein Magnesiummangel kann zu nächtlichen Krämpfen führen. Diese halten dich nicht nur wach, sondern sind auch sehr schmerzhaft. Auch Kürbis- und Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mandeln und Walnüsse erhalten viel Magnesium.

Walnüsse liefern zudem leicht absorbierbares Melatonin. Dadurch unterstützen sie den Körper quasi auf natürliche Art und Weise, müde zu werden. Eine Hand voll Walnüsse etwa eine bis zwei Stunden vor dem Schlafengehen hilft, deutlich schneller einzuschlafen. Auch Walnüsse enthalten die wichtigen Omega-3-Fettsäuren. Außerdem sollen sie sich positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken.

Er wirkt entzündungshemmend, beruhigend und entspannend: Kamillentee. Bereits eine Tasse am Abend hilft, die Muskeln zu entspannen und Angst zu lindern und fördert so einen besseren Schlaf.

4 Tipps für einen besseren Schlaf

Bild: Free-Photos / pixabay.com

  1. Im Dunkeln schläft es sich am Besten!
    Achte deshalb darauf, dass weder Sonnen- noch Mondlicht in dein Schlafzimmer gelangen kann und vermeide künstliche Lichtquellen wie Digitalwecker oder Standby-Lämpchen.
  2. Vermeide Bildschirme vor dem Schlafen!
    Der Anteil an blauem Licht in den Bildschirmen hemmt die natürliche Melatonin-Produktion des Körpers und macht dich so weniger schläfrig, sodass du länger brauchst, um tatsächlich einzuschlafen. Vermeide deshalb bereits 90 Minuten vor dem Schlafen TV, PC und Handy oder aktiviere den Blaufilter.
  3. Achte auf dein Schlafzimmerklima!
    Ideal sind eine Luftfeuchtigkeit von etwa 30 bis 35% und eine Temperatur um die 18°C. Du solltest vor dem Schlafengehen einmal stoßlüften, um genug frische Luft im Schlafzimmer zu haben und anschließend auch die Heizung nicht mehr zu stark anschalten, damit die Luft nicht austrocknet. Trockene Luft reizt die Atemorgane und stört die Schlafqualität.
  4. Schicht im Schach!

    Nach 14 Uhr solltest du am Besten keine koffeinhaltigen Lebensmittel mehr konsumieren. Koffein überwindet beinahe ungehindert die Blut-Hirn-Schranke und verpasst uns einen Energie-Kick, der auch die Müdigkeit zeitweise beseitigt. Zwar gewöhnt man sich bei regelmäßigem Konsum an die Effekte, sodass die Wirkung geringer ausfällt, Koffein kann jedoch die Blutgefäße verengen und somit die Durchblutung stören, was zu Schlafproblemen führen kann.

Wie wirkt Deep Sleep von Ahead®?

In Deep Sleep ist Melatonin enthalten. Das „Schlafhormon“ wird von deinem Körper produziert und findet sich zudem in zahlreichen Lebensmitteln, fiel aber bis vor Kurzem unter das Arzneimittelgesetz. Dein Körper produziert das Hormon am Abend, wenn der Tageslichtanteil abnimmt. Ein hoher Melatoninspiegel im Blut sorgt dafür, dass du schnell einschläfst.

Ähnlich wie der Kamillentee hat Zitronenmelisse eine beruhigende Wirkung auf dich. Eine ausgeglichene Gemütslage ist essentiell für einen ruhigen Schlaf. Zitronenmelisse hat sich diesbezüglich als Hausmittel bewährt und fördert deshalb einen ruhigeren Schlaf.

Die Blüte der Passionsblume ist reich an Flavonoiden. Die Blume wirkt spannungs- und angstlösend, beruhigend, schlaffördernd und krampflösend. Deshalb ergänt die Passionsblume die anderen Inhaltsstoffe von Deep Sleep optimal dabei, dir einen besseren Schlaf zu bescheren. Eine ähnliche Wirkung wird Hopfen nachgesagt.

Erfahrungsbericht: Hält Deep Sleep, was es verspricht?

Ich habe Deep Sleep nun einige Wochen getestet, fand es aber schwierig, den Effekt aus Erfahrung zu beurteilen. Schließlich liegt man nicht mit Stopp-Uhr im Bett, um zu testen, wie lange man zum Einschlafen benötigt. Gefühlt bin ich tatsächlich schneller eingeschlafen, nachdem ich Smart Sleep genommen habe.

Ohne Deep Sleep

Grafik: runtastic

Mit Deep Sleep

Grafik: runtastic

Und auch die Schlafanalyse zeigt, dass ich ohne Deep Sleep…

  • anfangs länger zum Einschlafen benötigt habe (rot).
  • viel länger gebraucht habe, um in die Tiefschlafphase überzugehen (gelb).
  • effizient weniger Tiefschlafzeit (grün) hatte, weil ich längere Phasen leichten Schlafs zwischendurch hatte.
Übrigens: Dass wir in der Nacht immer mal wieder kurz aufwachen, ohne dass wir dies merken, ist völlig normal und kann über 25x pro Nacht passieren.

Auch interessant und auf meinem Blog zu finden:

Essen und Trinken

Wie gesund ist Schokolade?

Wie wird aus Kakao Schokolade? Was unterscheidet „zartbitter“ und „zartherb“ und wann wir Vollmilchschokolade zu Edelvollmilchschokolade?

Essen und Trinken

Was bringen eigentlich Nahrungsergänzungsmittel?

Ob zur Ergänzung einer nährstoffreichen Ernährung, als Fatburner oder für bessere Konzentration – Nahrungsergänzungsmitteln wird allerhand zugetraut. Doch können sie wirklich, was sie versprechen?

Essen und Trinken

Wie gesund ist eigentlich Kaffee?

Kaffee ist für viele das Lebenselixier – ohne geht nichts. Doch wie gesund ist eigentlich Kaffee? Was ist dran an den Kaffeemythen?

Forschung und Technik

Organspende: Meine Organe bekommt ihr nicht!

Aktuell warten rund 10.000 Menschen in Deutschland auf eine Organspende. Diese könnte ihnen das Leben retten, doch im letzten Jahr wurden nicht einmal 1.000 Spenderorgane gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.