Wohin schicke ich meinen Wunschzettel?

Wohin schicke ich meinen Wunschzettel?

9

Damit der Weihnachtsmann weiß, was er den Kindern zu Weihnachten schenken soll, schreiben viele Kinder einen Wunschzettel oder einen Brief an den Weihnachtsmann. Zwar weiß jedes Kind, dass der Weihnachtsmann am Nordpol wohnt, die genaue Adresse ist jedoch steng geheim, denn die Gefahr, dass jemand die geheime und sehr sehr wertvolle Spielzeugmaschine des Weihnachtsmannes klaut, ist viel zu groß. Wie du dem Weihnachtsmann trotzdem schreiben kannst, erfährst du heute im Blog-Adventskalender.

Die Geschichte des Wunschzettels

Nicht immer schrieben Kinder ihren Wunschzettel an den Weihnachtsmann oder das Christkind. Im frühen 19. Jahrhundert schrieb man die Weihnachtsbriefe an Eltern oder Paten. Sie enthielten nicht etwa Geschenkideen für das Weihnachtsfest, sondern Lob- und Danksagungen.

kevvoegelchen3 (1)

»Wer hat die theuren Eltern mir gegeben; Die mich so treu geschützt, gepflegt, genährt.«

Matthias Bremer

-

1830

Der Wunschzettel war mit aufwändigen Druckgrafiken geschmückt und enthielt die Wünsche für die Eltern in Schönschrift. Die ersten Wunschzettel ließen sich also mit „Ich wünsche mir für dich“ statt mit „Ich wünsche mir von dir“ zusammenfassen und waren quasi eine Erziehungsmaßnahme der Eltern für die Kinder.

Ab 1850 zeigen die Druckgrafiken immer häufiger die Heiligen Drei Könige – die Gabenbringer. Nach und nach bringen die Kinder auch eigene – materielle – Wünsche in ihre Wunschzettel ein. Die Spielzeugindustrie machte sich den Trend zu eigen und brachte zur Weihnachtszeit gedruckte Wunschzettel in den Umlauf, auf denen Kinder ihre Wünsche nur noch ankreuzen mussten. 

Heute variieren die Wunschzettel in Form und Umfang: Von der einfachen Amazon-Wishlist über die Wunschliste mit den Wünschen als Stichpunkte und den Brief, in dem die Wünsche begründet und vorgestellt werden bis hin zum Katalog, in dem die Wünsche angekreuzt sind, ist alles vertreten.

 

Wohin schicke ich meinen Wunschzettel?

Wo der Weihnachtsmann genau wohnt, ist streng geheim! Deshalb ist seine Adresse nicht frei zugänglich. Es hat jedoch viele Helfer, die seine Briefe in Empfang nehmen und entsprechend an den Weihnachtsmann weiterleiten. Die folgenden zwei Adressen kannst du für deinen Wunschzettel verwenden. Wichtig: Damit der Weihnachtsmann genug Zeit hat, deinen Brief zu lesen und zu bearbeiten, muss dieser spätestens zehn Tage vor Heiligabend beim Weihnachtsmann eingehen!

An den Weihnachtsmann
Himmelsthür
31137 Hildesheim

An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort

Bei dir bringt das Christkind die Geschenke?

Kein Problem, denn auch dem Christkind kannst du deinen Wunschzettel ganz einfach schicken. Damit die Briefe nicht durcheinander geraten oder verwechselt werden, gelten hierfür jedoch andere Adressen:

An das Christkind
97267 Himmelstadt

An das Christkind
21709 Himmelpforten

An das Christkind
51777 Engelskirchen

Das Christkind erhält über diese Anschriften jedes Jahr mehr als 240.000 Briefe. Um eine solche Menge lesen und beantworten zu können, muss dein Brief spätestens zehn Tage vor Weihnachten mit der Post eingehen.

Die Weihnachtspostämter

Vor mehr als 50 Jahren wurden die Weihnachtspostämter in Himmelsthür „erfunden“. Das Weihnachtspostamt in Himmelsthür ist damit das älteste seiner Art in Deutschland. Im vergangenen Jahr beantwortete der Weihnachtsmann hier 50.000 Briefe, wobei er Unterstützung von sechs Helfern erhält. Insgesamt gibt es in Deutschland sieben dieser Postämter, in denen alle Briefe von mehr als 80 Mitarbeitern, dem Weihnachtsmann, dem Nikolaus und dem Christkind persönlich beantwortet werden.

In einem der zwei Postämter des Nikolauses kommen pro Jahr mehr 24.000 Briefe aus über 75 Ländern an. Denn die Weihnachtspostämter sind nicht mehr nur in Deutschland bekannt, sondern erfreuen sich auch über die Grenzen hinaus großer Beliebtheit.

Blogs und Kooperationen

5 ausgefallene Adventskalender

Woher kommt der Brauch der Adventskalender? Wer kam auf die grandiose Idee, Schokolade hinter Türchen zu verstecken? Und was sind die 5 ausgefallensten Adventskalender?

1 thought on “Wohin schicke ich meinen Wunschzettel?”

  1. Ich habe dieses Jahr so viele unterschiedliche Wünsche – vielleicht wäre es wirklich ratsam, dem Weihnachtsmann und Christkind mal zu schreiben. Aber wenn der Brief in zwei Tagen da sein soll, könnte das wohl jetzt knapp werden! :-/

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *