312kasia / pixabay.com

Ein Wochenende Urlaub in meiner Heimat

Ein Wochenende Urlaub in meiner Heimat Kiel.

Das neuartige Coronavirus hat uns das Jahr 2020 ganz schön vermiest. Viele fühlen sich in ihren Freiheiten eingeschränkt, Veranstaltungen und Urlaube können vorerst nicht stattfinden und das gesellschaftliche Leben ist nahezu zum Erliegen gekommen. Nachdem Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht, sowie die vorübergehende Schließung von Schulen, Kitas, Geschäften, Hotels und Gastronomie offenbar dazu geführt haben, dass ein drastischer Anstieg der Fallzahlen wie in den USA hierzulande verhindert werden konnte, werden nun Forderungen nach Lockerungen laut. Insbesondere mit Blick auf den Sommer fürchten einige um ihren Sommerurlaub im Ausland. Vorübergehende Grenzschließungen und Flugeinschränkungen könnten einen Strich durch die Urlaubsplanung machen. Auch wenn beispielsweise die Türkei bereits mit der Möglichkeit des Sommerurlaubs unter strengsten Auflagen wirbt, steht der Sommerurlaub im Ausland noch immer auf der Kippe. CSU-Chef Markus Söder und Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen sich daher für einen Inlandsurlaub im Sommer aus. Während Söder für einen Urlaub in Bayern wirbt, erinnert Merkel daran, dass auch der Norden Deutschlands einige Urlaubsmöglichkeiten biete – zum Beispiel Kiel.

Heimaturlaub statt Auslandsreise

Auch wenn Auslandsreisen wieder erlaubt werden sollten, stellt die derzeitige Ausnahmesituation uns alle vor eine Zerreißprobe – wer schon einmal im Krankenhaus in einem Land war, in dem nicht die eigene Muttersprache gesprochen wird, weiß vielleicht, wovon ich rede.

Deutschland bietet tatsächlich für jeden Geschmack etwas an: Im Norden finden sich Strandurlauber an Nord- und Ostsee ein, wer Wandern möchte, reist vielleicht eher in die Mittelgebirge oder ins Alpenvorland. Ruhiger, ländlicher Urlaub auf dem Bauernhof ist ebenso möglich wie Großstadturlaub in einem schicken Hotel. Theater, Musical und Co könnten ebenfalls wieder möglich sein, Museen und zoologische Gärten können auch besucht werden. Für Kulturbanausen sind die Shoppingcenter wieder geöffnet und auch Freizeitsparks könnten im Sommer besucht werden.

Dabei besteht zudem die Möglichkeit, etwas für den Geldbeutel und das Klima zu tun. Wer beispielsweise mit der Bahn fährt, reist im Fernverkehr mit 100% Ökostrom und eine gemeinsame Fahrt mit dem Auto bringt eine Menge Freiheiten am Urlaubsziel mit sich.

Meine Heimat: Kiel - Sailing City

WolfBlur / pixabay.com

Die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel wird offiziell als Sailing City bezeichnet. Bereits zweimal war die Stadt der Austragungsort im Segeln bei den Olympischen Spielen. Einmal im Jahr findet die Kieler Woche statt. Sie ist das größte Segelsportevent der Welt und lockt Menschen aus aller Welt nach Kiel. Auch außerhalb dieses Events merkt man der Stadt seine Nähe zum Segelsport an. Zahlreiche Segelschiffe liegen in den Häfen oder jagen in Windeseile über das Wasser. 

Zur Kieler Woche kommen mehr als drei Millionen Besucher nach Kiel. Mehr als 300 Konzerte finden dann statt, um die Besucher zu unterhalten – Milow, Joris, Johannes Oerding, Michael Schulte, Michael Patrick Kelly, Lena, Amy Macdonald und viele weitere Stars haben zu diesem Anlass bereits in Kiel gespielt. Ein besonderes Highlight ist die Windjammerparade zum Abschluss der Kieler Woche, bei der alle Segler gemeinsam aus dem Hafen ziehen.

Was du in Kiel gesehen haben solltest

Das Wasser ragt in Kiel bis in die Innenstadt hinein. Der Hauptbahnhof ist nur wenige Meter vom Wasser entfernt und Fähren bringen dich in jede Ecke der Kieler Förde. Diese legen direkt an der Bahnhofsbrücke ab und bringen dich an die schönsten Strände der Kieler Förde.

Die Hörnbrücke, die hier über das Hafenbecken führt, ist eine dreigliedrige Klappbrücke, an der es immer dann zu Verzögerungen kommt, wenn ein Segler oder eine Fähre sie passieren möchte. Die Hörn ist das Ende der Kieler Förde und das ehemalige Gelände der Germania-Werft, in der U-Boote für die Weltkriege gebaut wurden.

vic_neo / pixabay.com

Die rechteckige Form der Hörn entstand nach den Kriegen, als rund 200 Meter des Werftbeckens zugeschüttet wurden. Heute dient die Hörn den Fähren und einigen Segelschiffen als Schlafplatz.

Kiel hat keine historische Altstadt. Als wichtiger Werftstandort während des Weltkriegs wurde Kiel größtenteils zerbombt. Die Kieler Förde wurde zum größten Schiffsfriedhof der damaligen Zeit.

Die Nähe zum Meer machte Kiel zum Tourismus-Standort. Eine Vielzahl an Hotels bieten dir für deinen Urlaub und den vielen Kreuzfahrern ein Bett an.

Die Innenstadt ist fußläufig von der Hörn erreichbar. Hier findest du das Rathaus sowie das Opernhaus am kleinen Kiel gelegen, einem kleinen Gewässer, das dem Ort irgendwie eine gewisse Idylle verleiht. Früher durfte man im Rathaus den Paternoster noch benutzen und konnte so eine Runde drehen, wenn man wollte. Inzwischen dürfen das leider nur noch Angestellte… offiziell…

Nach einem weiteren fünfminütigen Fußmarsch gelangst du an den Alten Markt und lässt die Einkaufsstraße, die Holstenstraße, hinter dir. Neben der großen Nikolaikirche findest du hier insbesondere Gastronomie und Fachgeschäfte. Übrigens: Durch die Kieler Innenstadt verläuft eine blaue Linie, die dich einmal komplett an allen Sehenswürdigkeiten vorbeiführt!

Von hier aus kannst du ebenfalls zu Fuß weitergehen. Du erreichst so etwa das Schifffahrtsmuseum, eines der wenigen Gebäude, die den Krieg unbeschadet überlebt haben, das Kieler Schloss sowie den Schlosspark und auch das Zoologische Museum. Bei schönem Wetter lohnt zudem ein Spaziergang entlang der Kiellinie – so nennen die Kieler das Hindenburg-Ufer. Hier findest du das Geomar, eines der führenden Forschungsinstitute für Meeresbiologie in Europa. Noch dazu wurde dieses hier in Kiel gegründet. Das Geomar hat ein Seehundbecken. Wenn du Glück hast, kannst du die Seehunde draußen beobachten.

Biegst du hinter dem Aquarium links ab und gehst hoch zur Straße, findest du auf der anderen Straßenseite den Alten Botanischen Garten. Dieser ist nicht allzu stark besucht und deshalb meist ruhig und gemütlich, was ihn zu einem meiner Lieblingsorte in Kiel macht. Der neue Botanische Garten liegt an der Universität, was zu Fuß allerdings etwas weiter ist.

Leider ist uns vor einigen Jahren eine Attraktion abhanden gekommen. Denn Kiel beherbergte zwischenzeitlich Deutschlands größtes Grusellabyrinth, das aber inzwischen ins Ruhrgebiet abgewandert ist. Hilft nur eins: Frust-Shopping. Das geht beispielsweise im Sophienhof, einem Shopping-Center, das direkt an den Hauptbahnhof grenzt. Mit Bus oder Zug ist auch der CITTI-Park zu erreichen, der noch ein paar weitere Geschäfte aufweisen kann.

Kein Kiel-Urlaub ohne Meer!

An der Kieler Förde findest du zahlreiche Strände, an denen sich insbesondere im Sommer ein Aufenthalt lohnt. Zu den schönsten Stränden in der Umgebung gehören Falckenstein, Strande, Schönberg und Laboe!

Laboe bietet viele Ferienhäuser – auch in erster Reihe zum Strand. Die Promenade lädt zum Flanieren ein und am Hafen gibt es ein sehr gutes Fischrestaurant!

Außerdem steht dort das Marine-Ehrenmal, ein beinahe schon monumentaler Turm, um den Gefallenen des Krieges zu gedenken. Auf der anderen Straßenseite kannst du dir beim Besichtigen eines alten U-Bootes im selbigen den Kopf stoßen. Anschließend kannst du dir bei einem Spaziergang durch die acht Hektar große Dünenlandschaft von Laboe die Beine vertreten.

m5tef / pixabay.com

Der Fördewanderweg bietet nicht nur die Möglichkeit, in der Nähe des Wassers von Strand zu Strand zu wandern: Eine Fahrradtour entlang der Kieler Förde führt dich in Wassernähe um die Kieler Förder herum. Bei einer Tour um die Kieler Förde musst du irgendwann die Schwentine kreuzen, die hier in die Förde mündet. Dort kannst du beim Bootsverleih ein Kanu, ein Ruderboot oder ein Brett für Stand-Up-Paddling ausleihen oder dich auf der Schwentinetalfahrt über den Fluss schippern lassen.

Kultur in Kiel

Kiel hat mehrere Theater und Museen und ist außerdem berühmt für seine Handballmannschaft. Handball wird hier in der Sparkassenarena – Kieler nennen sie meist immer noch „Ostseehalle“ – gespielt. Wenn du dich für Handball interessierst, schau doch mal, ob du ein paar Karten für den THW ergattern kannst. In der Halle kannst du jedoch auch andere Veranstaltungen besuchen: Messen, Konzerte oder Shows finden hier ebenfalls regelmäßig statt.

Oper, Schauspiel, Musical oder Ballett? Das Opernhaus bietet dir eine breite Auswahl von Veranstaltungen. Hier habe ich bereits My Fair Lady, Evita und Fame, Der Zauberer von Oz, Frau Holle, Ronja Räubertochter und Schwanensee gesehen. Im Hochsommer ist hier zwar Spielpause, dafür wird eine Open-Air-Bühne aufgebaut, auf der ein meist bekanntes Stück aufgeführt wird. Auch das Kieler Schloss, das Werftpark-Theater und das Schauspielhaus bietet dir ein breitgefächertes Unterhaltungsprogramm.

Auch für einen Kinobesuch hat Kiel einiges an Auswahl zu bieten: Das Cinemaxx ist das größte Kino und direkt am Hauptbahnhof gelegen. Wer es lieber ruhiger mag, kann sich in Kiel ältestem Kino einen Film ansehen: Das Studio ist bereits über 100 Jahre alt. Hier laufen auch Filme, die nicht zum derzeitigen Hollywood-Mainstream gehören. Ein ebenso abwechslungsreiches Programm fährt das Metro-Kino auf. Wer es gern gemütlich mag, erreicht in 20 Minuten auch das außerhalb liegende Capitol in Preetz, welches im kleinsten Kinosaal vier Sofas stehen hat und dich während der Vorstellung mit Getränken, Speisen (Pizza, Pommes und Co) und Snacks versorgt.

 

Museen in Kiel

FotoArt-Treu / pixabay.com

Möchtest du ein Museum besuchen, bietet Kiel dir ein riesiges Spektrum, bei dem für jedes Interesse etwas dabei sein sollte. Mein Favorit ist das Freilicht-Museum, das dich in die Vergangenheit entführt. Uralte Fachwerkshäuser und Einblicke in das damalige Leben vermitteln dir die über 60 Gebäude aus dem 16. bis 20. Jahrhundert unter freiem Himmel!

Auch das Schifffahrtsmuseum erzählt dir etwas über die Geschichte Kiels. Es beleuchtet alle Facetten Kiels: Hafenstadt, Marine- und Werftstandort und Segelsport.

Bist du eher biologisch angehaucht, lohnt sich ein Besuch im Zoologischen Museum. Auf der eigenen Homepage wirbt das Zoologische Museum für den Besuch in einem der schönsten Museumsbauten Deutschlands, wo man zudem das Horn eines echten Einhorns anfassen könne.

Kunstinteressierte sollten sich einen Besuch in der Kunsthalle nicht entgehen lassen. Auch ein Besuch im Stadtmuseum kann sich lohnen. Dieses ist in einem der ältesten Gebäude der Stadt untergebracht und beherbergt regelmäßig auch Kunstausstellungen.

Das Wetter für deinen Urlaub in Kiel

Das Klima in Kiel ist durch die Nähe zum Meer recht mild, lädt aber dennoch zu zahlreichen Besuchen am Strand ein. Die letzten fünf Jahre brachten Höchsttemperaturen um die 30°C und mindestens 1.500 Sonnenstunden mit.

Im langjährigen Mittel bringt Kiel auch in den Sommermonaten eher angenehme Temperaturen mit sich. Zwar gibt es auch in den Sommermonaten mehr als 10 Regentage im Monat, mit gerade einmal 3mm pro Quadratmeter sind diese jedoch rasch vorbei.

Es muss also nicht immer Mallorca sein: Sonne, Strand und Meer bekommst du auch in Kiel. Sag Bescheid, wenn du hier Urlaub machst. Der erste Sangria geht auf mich!

  • Mehr als 1.500 Sonnenstunden

    In den letzten fünf Jahren gab es mehr als 1.500 Sonnenstunden pro Jahr. Geht man davon aus, dass an jedem Tag im Jahr die Sonne gleich lang scheint, sind dies mehr als vier Sonnenstunden am Tag. In der Realität sind es im Sommer deutlich mehr.

  • Höchsttemperatur ~ 30°C

    In den vergangenen fünf Jahren lag die Jahreshöchsttemperatur stets um die 30°C. Im langjährigen Mittel bringen die Sommermonate eine Durchschnittstemperatur von 22°C (Tagesdurchschnitt) mit sich und sind damit angenehm und nicht zu heiß.

Gesellschaft

Nein! zur Homo-Ehe

#Ehefueralle, #LoveIsLove – Unionspolitiker fürchten die Zerstörung des traditionellen Familienbildes, wenn homosexuelle Paare heiraten dürfen.

Weihnachten

Weihnachtsbaum weltweit

Woher kommt der Brauch, zu Weihnachten einen Baum zu schmücken? Und welcher Baum wird in Australien Weihnachtsbaum?

Gesellschaft

Rassismus

Gruppenbildung und Vorurteile sind nicht nur Teil des Nationalsozialismus, sondern auch in der Gegenwart noch in Form von Rassismus aktuell.

Gesellschaft

Ozapft is – Oktoberfest

Weißwurst, Brezn oder Bier? Woher stammt das Oktoberfest und wieso gibt es das zweitgrößte Oktoberfest weltweit in China?

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *