Über mich / Public Relations

Was fällt mir ein, hier zu schreiben?

Moin,
schön, dass Du Dich dafür interessierst, wer hier warum schreibt.

Mein Name ist Kevin Ruser, ich bin Lehramtsanwärter, nebenberuflicher Community Agent und schreibsüchtiger Blogger.

Eigentlich studiere ich Lehramt, um Menschen etwas beizubringen und ihnen zu helfen, ähnlichen Aufgaben stelle ich mich in meinem Job. In Wirklichkeit reicht es mir nicht, Menschen nur in der Schule zu erreichen und Fragen erst dann zu beantworten, wenn sie gestellt werden.

Mittlerweile blogge ich seit fünf Jahren, habe bereits bezahlte Beiträge für Unternehmen veröffentlicht und war bei Events wie der Preisverleihung des Deutschen Lesepreises der Stiftung Lesen dabei.

In der Kürze liegt die Würze: Das bin ich!

Kevin, geboren am 18. August 1994 in Kiel, studiert Geographie und Deutsch auf Lehramt für Gymnasien. Abitur 2014. Blühende Fantasie, singt – früher als Solist im Schulchor -, spielt Klavier – in der Schule in einem Tastenensemble. Kocht leidenschaftlich gern und verreist, um die Welt zu entdecken.

Was bringt dieser Blog?

Was er mir bringt?

Jede Menge Spaß, neue Informationen und die Möglichkeit, mich mit vielen verschiedenen Themen auseinanderzusetzen, die Welt zu entdecken, sie zu verstehen und anderen Menschen zu helfen, dasselbe zu tun.

Was er euch bringt?

Jede Menge Spaß, neue Informationen und die Möglichkeit, Euch mit vielen verschiedenen Themen auseinanderzusetzen, meine Welt zu entdecken und die Welt dort draußen zu verstehen.

Was findet ihr auf meinem Blog?

Selbstgeschriebene Geschichten, Blogbeiträge zu News, Politik und Gesellschaft, Reiseberichte und Filmrezensionen. Beiträge zu Liebe, Sex und Freundschaft, zu Körper und Gesundheit, Medien und Sprache. Informative Blogposts über die Welt, die Umwelt und unseren Planeten. Kooperationen und vielleicht auch Deinen Wunschbeitrag!

Ich blogge seit dem 17. August 2013 auf meinem eigenen Blog und habe schon vorher Kurzgeschichten geschrieben. Das Schreiben macht mir Spaß und es gefällt mir, mich zu informieren, Beiträge zu planen und zu recherchieren und etwas eigenes zu erschaffen: Meinen Blog.

Zum Bloggerinterview von Daydreamer-Kev im Bloggerherz!

Dieser Beitrag von mir wurde von stellenonline.de zum Top-Blog-Post zum Thema „Bewerbungsprozess“ 2017 gekührt.

Mein Beitrag „M wie Mein Kind im Netz“ hat die Blogparade #Medienmomente der Initiative „SCHAU HIN! Was dein Kind mit Medien macht.“ gewonnen. Mein Blog ist daraufhin eine temporäre Kooperation mit der Initiative SCHAU HIN! eingegangen.

Interesse Geweckt? Abonniere jetzt den monatlichen Newsletter!

Nach dem Eintragen deiner Mailadresse erhältst du eine Opt-In-Mail. In dieser musst du zunächst auf den Bestätigungslink klicken, ehe du den monatlichen Newsletter erhalten kannst. (→Datenschutzinformationen)

Interesse an einer Kooperation?

Lade dir jetzt mein MediaKit herunter, schreibe eine Mail an blog@daydreamer-kev.de oder nutze das Formular:


Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Mailadresse und der in der Nachricht genannten Daten durch diese Website einverstanden. Du bestätigst, die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Du findest mich auch hier:

4 Gedanken zu „Über mich / Public Relations

  1. Heyho Kev,

    Es macht mich stolz zu sehen, dass du deinen Weg gegangen bist und wie erfolgreich und professionell du ihn gebaut hast!

    Deine Beiträge sind informativ und sehr schön geschrieben, aber schön schreiben konntest du ja damals schon!

    Ich würde mich freuen wenn wir den Rosenkrieg beenden könnten, und einfach mal wieder normal miteinander reden würden!

    Ich hoffe von dir zu hören,

    Kimba

  2. Neu entdeckt und schon wühle ich mich durch so viele verschiedene Themen. Danke für deine Gedanken und den abwechslungsreichen Inhalt. Bin gespannt auf was ich noch so stoßen werde. Inspiration, Geschichten und Wissen.

  3. Ich folge deinen Beiträgen seit Jahren und muss gestehen, dass ich mich deiner Ansicht auf bestimmte Dinge häufig annehme. Deine Bilanz bezüglich Trumps‘ Einjährigem sucht seinesgleichen.
    Nichtsdestotrotz würde ich mich freuen, auch wieder privat von dir zu hören nach der langen Zeit. Behalt deine Art zu Schreiben bei und bleib dir selbst treu 🙂

    1. Hallo Robin,

      freut mich, dass dir mein Beitrag zu Trump so gefällt und dass du meinen Blog schon so lange verfolgst. Ich musste erst einmal überlegen, wer du sein könntest, aber denke, ich hab’s nun. 😉

      Ich gebe weiterhin mein bestes und der nächste Beitrag ist schon in Planung!

      Beste Grüße
      Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.